100 Jahre Mooshof

Chronik: vom Gasthof zum Wellness & Spa Resort
2016
Ein traumhafter Naturbadesee mit 950 qm Fläche und idyllischen Liegewiesen entsteht.
2015
Die 4. Generation steht mit Anton Benjamin und Andreas in den Startlöchern. Die Private-Spa-Suite, neue Anwendungsräume und ein Ruheraum mit Salzsteinwänden und Kaminfeuer entstehen.
2014
Neugestaltung der Landhaussuiten mit edlen Holzböden, Kuschelteppichen in den Schlafzimmern und eleganten Stoffen und Tapeten.
2013
Es entsteht eine komplett neue Küche mit modernster Technik
2012
Im Haupthaus wird ein neuer Aufzug eingebaut.
2011
Wurden alle Zimmer Typ 9 neu eingerichtet, ein Teil in Zirbenholz mit Parkettboden und ein Teil in Echenmöbeln mit Steinwand, Leder und Lodenstoffen.
2009
Wurde im Dezember der "Sonnenflügel" eröffnet mit 26 luxuriösen Suiten, zwei Räumen für Seminare, Tagungen und Familienfeiern, Fitness- Meditations- und Bewegungsräumen sowie 30 Tiefgaragenstellplätzen. Erweiterung Bar und Lobby mit Kaminecke, Bibliotheksbereich. Die Saunalandschaft wurde mit einem Kräuterdampfbad und einer Salzsteinsauna erweitert.
2008
Im August 2007 erblickte mit Leni (Tochter von Verena) die 5. Generation das Licht der Welt. 2008 begann der Rohbau für den Hoteltrakt "Sonnenflügel" . Das neue Restaurant "Sonnenstube" wurde fertiggestellt.
2006
Neugestaltung von 16 Deluxe-Zimmern.
2005
Eröffnung des Freibades.
2004
Fertigstellung des Relaxpavillons und des Fitnessraumes
12 neue Behandlungsräume der Kosmetik- und Massageabteilung.
2003
Neubau des Mooshof-SPA mit Panoramaschwimmbad, Saunalandschaft mit finnischer Sauna, Biosauna, Soledampfbad und Laconium.
2000
Drehung des Mittelgiebels und Aufstockung. Zimmertyp 9 entsteht in der 3. Etage.
1997/98
Entstanden sechs Suiten in der 3. und 4. Etage.
1995
Wurde die Kosmetik- und Massageabteilung in neue Räume verlegt.
1994
Zubau Hotelhalle mit Bar, Rezeption und neues Restaurant.
1989
Bau der Tennisplätze und der Golf-Driving-Range.
Um- und Einbau einer neuen Sauna-Anlage mit Dampfbad.
1987
Einrichtung des Kaminzimmers und Einbau einer komplett neuen Küche.
1986
Neubau von 30 Betten in Exklusivausstattung über dem Hallenbad.
1984
Bau des 1. Hallenbades, der Kosmetik- und Massageräume.
1982
Bau eines neuen Restaurants.
1980
Stallungen und Scheune wurden abgebrochen und
16 neue Komfortzimmer mit Dusche/WC, Telefon, Radio und Wohnecke erbaut.
1978
Übernahmen Anton und Anita Holzer den Mooshof.
1975
Heiraten Anton Holzer und Anita Blöchl.
1971
Entstanden darüber 16 neue Zimmer mit Dusche/WC und Balkon.
1970
Wurde eine neue Küche und Gaststube gebaut.
1966
Starb Anton Holzer.
1954
In den folgenden Jahren wurde ein neues Bierstüberl und Gastzimmer erbaut. Der Saal wurde zu Fremdenzimmern mit fließend kalt und warm Wasser ausgebaut.
1951
Übernahmen Anton und Maria Holzer den Mooshof.
Ab sofort wurde auf den Fremdenverkehr gesetzt.
1949
Wurde der Saal erweitert.
1946
Heiraten Anton Holzer und Maria Arweck aus Asbach.
Aus dieser Ehe ginger drei Kinder Marianne, Anton und Irene hervor.
1922
Bau eines E-Werks, die Ortschaft Mais wurde mit Strom versorgt.
1912
Josef und Therese Holzer aus Ottenzell kauften den Mooshof als Bauernhof.